Heiner Müller: BILDBESCHREIBUNG
Premiere in Leipzig, Werk 2, Halle A, 25. April 1996

Kathrin Malte

Presse
Der Hauptdarsteller in der Leipziger Produktion „Bildbeschreibung“ nach einem Prosatext von Heiner Müller ist in Berlin der riesige Raum der Parochialkirche. Die Gruppe um die Regisseure Knut Geißler und Stefan Kanis versteht, ihn zu inszenieren, und so macht es vor allem Spaß, den Bewegungen der Darsteller in dieser immensen Weite zuzusehen. Bei der Zurüstung des Prosatextes für die Bühne halten sich die Leipziger an bewährte Rezepte: Brechungen, Ungleichzeitigkeiten, Wiederholungen, dazwischen einige Spielszenen, die von der Schwierigkeit einer Bildbeschreibung handeln, und Choreographien, in denen die latente Aggressivität der Vorlage gelegentlich unnötig deutlich verdoppelt wird.
(Michael Mans in der taz)

Beteiligte

Darsteller: Natalie Hünig, Silvana Kraka, Adrian Frieling, Stefan Kanis, Malte Kießler,

Musik: UNICYCLEMEN
Regie: Knut Geißler + Stefan Kanis

Eine Produktion von Büro für Off-Theater und INSELbühne, Leipzig.