In der Leipziger Cinémathèque erwartet Sie ein finnischer Film-Montag, mit einem Programm bestehend aus einem Stummfilm (mit live Sounds) und einem Dokfilm.
Beide Filme mit Einführungen von Claudia Cornelius.

Montag, 19. September, 19.30 Uhr

Stummfilm mit live Sounds
Meren kasvojen edessä / Before the Face of the Sea

Spielfilm, Teuvo Puro, Finnland, 1926, 89 min., Om engl. UT
Ein Geheimnis umgibt die Insel Hylkysaari, drei Studenten aus der Stadt versuchen es zu lösen. Dabei stoßen sie auf einen alten Fischer, seine schöne Tochter und einen zwielichtigen Landarbeiter. Teuvo Puro, finnischer Regisseur der ersten Stunde und Begründer des Filmstudios Suomi Filmii, verwebt geschickt Elemente von Liebesfilm, Drama, Krimi und Mystery. Der 90 Jahre alte Stummfilm basiert auf dem gleichnamigen Roman von Arvid Mörnens.
Live-Sounds von Stummfilmpianist Richard Siedhoff.

Stummfilm Meren kasvojen edessä Before the Face of the Sea
Szenenfoto

Montag, 19. September, 21.30 Uhr

Isän tyttö / Daddy’s Girl

Dok/Dokufiction, Melisa Üneri, Finnland, 2015, 52 min., Om engl. UT
Die Familie der Regisseurin inszeniert sich und ihre Befindlichkeiten mit boshafter Wollust vor der Kamera. Vor allem der aus der Türkei nach Finnland geflüchtete Vater beansprucht volles Mitspracherecht am Film und einen besonderen Platz im Leben seiner Tochter. Also kehrt diese Finnland den Rücken und geht in die Türkei. Was auch nicht so einfach ist.
Humorvolles Familienportrait mit einer gehörigen Portion an Generationen übergreifendem Zündstoff.

Film Isän tyttö Daddy’s Girl 2
Szenenfoto

www.cinematheque-leipzig.de

Tickets 6,50 Euro / ermäßigt 5 Euro / Leipzig-Pass, Schwerbeschädigte 3 Euro
Freier Eintritt für AsylbewerberInnen + Geflüchtete.