Dresden
Societaetstheater, Gutmann-Saal + Kleine Bühne
Mittwoch, 23. September, 20 Uhr
13 Euro / ermäßigt 9 Euro / Leipzig-Pass, Schüler, Schwerbeschädigte, Asylbewerber 6,50 Euro

Leipzig
LOFFT - Das Theater
Freitag, 25. September, 20 Uhr
14 Euro / ermäßigt 10 Euro / Inhaber „Theatercard“, Schüler, Asylbewerber 6,50 Euro


Tanz Theater Performance

Silvia Marchig / Darko Japelj / Nataša Govedić
Ovo (ni)je moja šuma - Das ist (nicht) mein Wald

Ovo (ni)je moja šuma Kuss web by Dejan Štifanić
Foto © Dejan Štifanić

„Der Wald bei Pina Bausch ist magisch und auch etwas gruslig. Pina Bausch führte uns in die Welt eines bestimmten Bestiariums, blutrünstig und gnadenlos, wo Opfer um Gnade flehen, lange nachdem sie ihre „letzte Zigarette“ erhalten hatten.
Wir verstehen sehr gut warum in Pina Bauschs Aufführungen Krokodile neben den Darstellern liegen, warum sich dort ausgestopfte Hirsche, Flusspferde, Wale und Eisbären finden.
Dieser Wald, unser Wald, genauso wie der ihre, ist immer ein doppeltes Spiel.“
aus Materialien zur Aufführung

Ein (Theater)Abend, der sich gut vom Ende her erzählt: Im zweiten Teil eine „Performance“ in die eigene Erlebnisse, Geschichten einflossen, dargeboten abstrakt, fragmentarisch, in vielen Einzelteilen. In einer von Pina Bausch inspirierten Welt, oder wie man sich eine solche in Kroatien - nicht ganz ohne Vorwissen - vorstellt. Und da ist, vorangestellt, die „Oper“, wo alles zunächst noch abstrakter daher kommt. Wo die persönlichen Geschichten des zweiten Teiles angelegt, angespielt werden.
Eine Inszenierung voller intensiver Momente. Poesievoll, charismatisch und faszinierend.

Performer Silvia Marchig, Darko Japelj

Text Darko Japelj, Silvia Marchig, Nataša Govedić
Dramaturgie Nataša Govedić
Kostüme Oliver Jularić
Produktion KIK MELONE + Institut für Bewegung und Tanz

Etwas Kroatisch, Italienisch, Französisch, Englisch, aber auch sehr viel Deutsch; keine Sprachbarriere weil sehr sinnliche und musikalische Umsetzung.
Dauer 2 x etwa 55 Minuten.